Planspiel Gründer II

Existenzgründungsplanspiel
GRÜNDER II: Aktiv und risikolos für die Selbstständigkeit trainieren

Mit aktivem Lernen lassen sich 80 – 90 % Erinnerungswert erreichen. Eine gute Methode zur aktiven Wissensvermittlung stellen Planspiele dar. Hans-Jürgen Ramisch ist seit 1977 mit der Entwicklung und Durchführung von Planspielen befasst.

Betriebswirtschaftliche Analyse im Planspiel – © Dreaming Andy / Fotolia.com

In dem von ihm entwickelten  Existenzgründungsplanspiel GRÜNDER II erfolgt die Abbildung aller wesentlichen Entscheidungen einer Existenzgründung im Handel, ausgehend von der Zielsetzung bis hin zu den marketingpolitischen Entscheidungen. Der Bereich Handel ist allen Teilnehmern verständlich, Übertragungen der Vorgehensweise in andere Branchen sind einfach vorzunehmen.

Die Teilnehmer am Existenzgründungsplanspiel GRÜNDER II erleben die praktische Anwendung ihrer in Theorie und Praxis erworbenen betriebswirtschaftlichen Kenntnisse. Isoliert vermittelte Aspekte werden hier im Zusammenhang sichtbar (Stichwort „Vernetztes Denken“). Die Teilnehmer können sowohl Interdependenzen zwischen einzelnen Entscheidungen wie auch Unternehmensbereichen erkennen.

Allen Spielunternehmen wird eine identische Ausgangslage zugeordnet. Dies bedeutet, dass alle Entscheidungen, die das zukünftige Betriebsergebnis beeinflussen, ausschließlich von den Spielunternehmen getroffen werden. Die Leitung der Spielunternehmen liegt bei den Seminarteilnehmern. Das Planspiel ist nicht interaktiv, sondern isoliert aufgebaut. Somit werden die Entscheidungen der Spielunternehmen ausschließlich am Spielmodell (und nicht an den Entscheidungen der Mitspieler) gemessen. Eine Vergleichbarkeit der Entscheidungen ist über die Perioden- und Gesamtergebnisse gegeben. Ein weiterer Aspekt ist die erfolgreiche Existenzsicherung.

GRÜNDER II ist erfolgreich eingesetzt worden für Existenzgründerseminare, für Seminare zum Thema Gründung aus der Hochschule, für Alternativen zur Arbeitslosigkeit beim Personalabbau in Unternehmen, zum Training von ost- und südosteuropäischen Gründungsberatern, im Hochschul- und Fachhochschulbereich, zum Training des vernetzten Denken in Seminaren zu Kostenmanagment usw.

Vorträge zum Thema Planspiele hat Hans-Jürgen Ramisch u.a. auf der Swissgame und dem Europäischen Planspielforum (Planspieleinsatz und Kundenorientierung – Mit bedarfsorientierten Planspielen erfolgreich trainieren) gehalten. “Aktiv trainieren mit Planspielen” war das Thema des Workshops mit Vortrag in der GABAL-Spielewerkstatt.

Die Entwicklung Ihres firmenspezifischen PC-Planspiels übernimmt gerne unser Partnerunternehmen Ramisch EDV-Systemberatung.

Ihr Experte für BWL und Zeitmanagement